Wärmedämmverbundsysteme (WDVS)

Nebopan weitet die Fachkenntnisse seiner Mitglieder bezüglich neuer, alternativer Lösungen zum Holz aus und geht eine aktive Partnerschaft mit James Hardie ein, der in Bezug auf zementhaltige Verbundwerkstoffe weltweit als Nummer eins gilt.

Aufgrund seines Erfolgs in Bezug auf die neuen Lösungen alternativ zum Holz, verstärkt die weltweite Nummer eins der Fassadenverkleidung mit zementhaltigen Verbundwerkstoffen seine Partnerschaften mit den französischen Händlern. Die Beziehungen zum Nebopan Verband haben Anfang März mit der Schulung von 25 Mitarbeitern der Nebopan angegliederten Unternehmen bei Rollier Bois an Bedeutung gewonnen. „Die Anpassung neuer Lösungen an das WDVS durch unsere Kunden aus der Schreinerei und dem Bau geschieht durch die perfekte Kenntnis unserer Produkte und ihres Einsatzes bei unseren Verkäufern, den Händlern“, teilt Mathieu Prieur, Verkaufsleiter für Frankreich bei Jammes Hardie, mit.

Dieses von James Hardie in die Wege geleitete ‚Vertriebs-Programm‘ hat zum Ziel, ein wahres Netzwerk referenzierter Fachleute zu bilden und stellt einen zusätzlichen Schritt seiner Positionierung auf dem französischen Markt dar. Sie begleitet ein bedeutendes und gleichmäßiges Wachstum, das vor zehn Jahren begann, als die australische Gruppe sich in Europa niederließ. Die Fassadenverkleidungsprodukte aus Zement und ihr Einsatz entwickeln sich schnell weiter, um auf die immer qualifizierteren Bedürfnisse der Luftaufbereitung (RT 2012) einzugehen, aber ebenfalls in Bezug auf Ästhetik. „Wir sind bei Nebopan Fachleuten begegnet, die für innovierende Lösungen sehr offen sind und sich ernsthaft um Fachkenntnisse und die Anwendung der Produkte, die sie verkaufen, bemühen, bekennt Mathieu Prieur. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, sie zu privilegierten Partnern zu machen“. Ende des Jahres 2014 wird der gesamte Handelsbereich des Verbandes diese Fortbildung durchlaufen haben.

Die HardiePlank® und HardieLinea® Fassaden-Stülpschalungen sind von jetzt an bei den Nebopan Händlern verfügbar, die ihrerseits froh sind, ihre Lösungen hinsichtlich der Außenverkleidung neuer oder zu renovierender Wohnhäuser zu erweitern.

Parallel zu diesem Vorgehen ist James Hardie dabei, ein ‚Firmenprogramm‘ auszuarbeiten, das auf eine direkte Annäherung der Unternehmen, die seine Produkte empfehlen und verwenden abzielt, um ihnen alle Kenntnisse zu vermitteln, die für ihren Einsatz unter optimalen Bedingungen erforderlich sind.